Revolution Slider Fehler: Slider with alias not found.
Maybe you mean: 'home'

Was ist ReConnective Therapy?

Jeder von uns trägt das Wissen über absolutes Wohlbefinden in sich. Dieses Wissen ist in unserem Energiekörper gespeichert. Der Energiekörper ist die Kraft, die den stofflichen Körper bildet und er enthält die Information über perfekte Struktur und Funktion des Körpers sowie des Denkens und Fühlens. Darüber hinaus enthält er unsere gesamte Vergangenheit sowie alle Möglichkeiten der Zukunft. Wir können unser Wohlbefinden einbüßen, wenn Verbindungen zwischen dem Energiekörper und dem stofflichen Körper unterbrochen sind. ReConnective Therapy (RCT) ist eine Heilweise, die es erlaubt Verbindungen zwischen dem stofflichen Körper und dem Energiekörper wieder herzustellen.


Der Energiekörper

Eine Möglichkeit die Grundlagen der RCT zu verstehen ist, sich die Beziehung zwischen Kraft und Materie anzuschauen.

Unser stofflicher Körper besteht aus Materie. Das erste Axiom der klassischen Mechanik beschreibt die Beziehung zwischen Kraft und Materie als: F = m × a, Kraft ist gleich dem Produkt aus Masse und Beschleunigung. Anschaulich gesehen heißt das, dass Stoffe sich nicht bewegen können, es sei denn dies geschieht durch das Einwirken einer Kraft. Eine menschliche Zelle besteht z.B. aus vielen verschiedenen Substanzen wie Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Wasserstoff und diversen Mineralien. Mischen wir all diese Stoffe im richtigen Verhältnis zusammen, dann entsteht dadurch keine Zelle, sondern es bleibt eine Mischung all dieser Substanzen.

Eine Zelle kann nur dann entstehen, wenn eine Kraft auf diese Stoffe einwirkt und sie auf eine ganz spezifische Weise anordnet und bewegt. Eine Zelle ist also nicht eine Ansammlung von Stofflichkeit, sondern eine Kraft, die Stofflichkeit so bewegt, dass eine Zelle entsteht. Wenn diese Kraft die Zelle verläßt, wird jede einzelne Substanz, aus der die Zelle bestand, wieder ihren eigenen Weg gehen. Wir sagen dann, dass die Zelle gestorben ist.

Was für eine Zelle gilt, muss natürlich auch für einen Verband von Zellen wie es der menschliche Körper ist, Gültigkeit haben. Es ist eine Kraft, die die Stofflichkeit anordnet und bewegt, und somit dafür sorgt, dass dieser Körper manifestiert wird und erhalten bleibt. Diese Kraft durchdringt jeden Aspekt des Körpers vollständig und ist verantwortlich für jegliche Art von Bewegung in diesem Körper. Diese Kraft nenne ich den “Energiekörper”. Dieser Energiekörper existiert unabhängig davon ob er sich in der stofflichen Welt ausdrückt oder nicht. Wenn er sich mit der Stofflichkeit verbindet dann nennen wir das „Empfängnis“ und wenn er sich von der Stofflichkeit löst, „Tod“. So wie der stoffliche Körper hat auch der Energiekörper eine ganz genau definierte Anatomie und Struktur.

Der Energiekörper enthält die Information über Körperstruktur und Funktion und zwar auf zwei verschiedenen Ebenen. Auf einer Ebene ist es die Information über Körperstruktur und Funktion so wie es im Moment ist und auf der anderen Ebene Information über perfekte Körperstruktur und Funktion. Wenn jemand zum Beispiel eine Lungenentzündung hat, dann ist diese Information auch in der Ebene über aktuelle Körperstruktur und Funktion zu finden. Das muss so sein, da der Energiekörper den stofflichen Körper regiert, muss die „Lungenentzündung“ zuerst im Energiekörper auftauchen bevor sie sich im stofflichen Körper manifestieren kann. Auf der Ebene der Perfektion kann es keine Lungenentzündung geben, dort gibt es nur Information über eine perfekt funktionierende Lunge.


Was macht RCT?

Mit der RCT verbinden wir Information von der Ebene der Perfektion in den stofflichen Körper und verankern diese dort. Im Fall der Lungenentzündung, nachdem Information über perfekte Lungen-struktur und Funktion in den Körper verbunden wurde, wird sich diese in Richtung ihrer Perfektion umbauen und die Entzündung wird schwinden.

Die Verankerung sorgt dafür, dass die hergestellten Verbindungen bestehen bleiben und sich nicht wieder lösen. Das garantiert einen konstanten Strom von Information aus den Bereichen der Perfektion in den Körper. Ich habe es noch nie gesehen, dass Verbindungen, die auf diese Weise hergestellt wurden, sich wieder gelöst haben.

Das gleiche gilt für das Heilen des Denkens und Fühlens. Wie oben bereits erwähnt, enthält der Energiekörper alle unsere Gedanken und Gefühle. Hier gibt es genauso die beiden Aspekte des Energiekörpers, des Zustandes so wie es im Moment ist und den der Perfektion. Die Heilung des Gemütes geschieht im Prinzip genauso wie die des Körpers, durch die Verbindung und Verankerung von Information aus den Bereichen der Perfektion in den Körper. Der Effekt ist etwas zu komplex um ihn an dieser Stelle zu erklären. Wer an mehr Information interessiert ist, ich habe ein Buch über diesen Vorgang geschrieben mit dem Titel: „Reconnective Therapy, ein neues Paradigma der Heilkunde“, das im Buchhandel erhältlich ist.

Es gibt mannigfache Ursachen für die Unterbrechung von Verbindungen zwischen dem Energiekörper und dem stofflichen Körper wie emotionale und mentale Traumata, schwere Erkrankungen, Umweltbelastungen, zerstörerische emotionale und mentale Strukturen usw.


Wie werden die Verbindungen hergestellt?

Es ist meine Beobachtung, dass alle Ebenen der Perfektion, körperlich, emotional und mental, bei jedem Menschen auf derselben Schwingungsebene sind, das heißt, sie haben dieselbe Frequenz. Die Verbindungen werden dadurch hergestellt, dass der RCT Therapeut die Anteile des Energiekörpers, die Information über Perfektion enthalten, aktiviert. Das heißt, dass er dafür sorgt, dass sie stärker schwingen, mit anderen Worten, die Amplitude wird größer. Das kann man sich ungefähr so vorstellen wie man eine Lampe dadurch heller machen kann, dass man den Dimmer aufdreht. Durch diese Aktivierung kommt es zu einem Resonanzeffekt, der dafür sorgt, dass auch die Anteile der Perfektion des Patienten anfangen stärker zu schwingen. Ist diese Schwingung stark genug, wird sich Information aus den Bereichen der Perfektion mit dem Körper verbinden und dort verankern.

Dieser Vorgang dauert ca. eine Minute und dann hat der Körper alles, was er nehmen kann und braucht Zeit sich umzustrukturieren bevor er wieder eine Behandlung dieser Art annehmen kann.

Diese Arbeit kann in der persönlichen Begegnung als auch auf die Entfernung durchgeführt werden. Wir haben festgestellt, dass sich in Gruppenbehandlungen der Effekt enorm verstärkt, weil der Heilungsprozess eines jeden Teilnehmers Heilung bei allen anderen Teilnehmern auslösen kann. Ganz besonders effektiv ist diese Arbeit im Zusammenhang mit bewusster Arbeit, wo die Teilnehmer bewusst in ungeheilte Bereiche hineinschauen, so wie wir das im RCT Intensiv für Heilung anbieten. Diese Heilungen sind oftmals so stark, dass sie einer Neugeburt der Teilnehmer gleichkommen.


wörtprässdisain